Song 5 gestartet

Gestern Abend habe ich den 5. Song des aktuellen Projektes gestartet.
Ich wollt ursprünglich einige Tests mit dem Kirnu Arpeggiator machen, bin dabei aber gleich ich die produktive Schiene gerutscht.
Wieso auch nicht. So waren die Test wenigstens nicht umsonst. Also das PlugIn ist schon klasse. Da kommt gleich das Feeling der klassischen EM auf. Wie in alten Tagen Zwinkernd Etwas holprig finde ich manchmal den Neustart der Tonfolge beim Akkordwechsel. Da kann es schon mal dazu kommen dass der erste Ton zweimal gespielt wird. Und es kann auch passieren dass trotz gleichzeitig gedrückter 3-Ton Akkord nur mit 2 Tönen gespielt wird. Das heißt dann also, wenn das PlugIn so eingestellt ist dass es z.B. über 3 Oktaven laufen soll, sich die Tonfolge ändert wenn nur 2 getriggert wurden.

Klingt alles kompliziert, ist es aber nicht. Ausprobieren und selbst festestellen. Kann natürlich auch am PlugIn selbst liegen. Ich habe mir die 1.x Version gezogen. Diese ist frei erhältlich und so zu testen schon richtig gut und brauchbar. In der aktuellen Version Kirnu Cream mag da alles ganz anders sein. Ich muss mal sehen ob ich mir das Teil dann noch hole. Aber vorerst bin ich mit dieser Version ganz gut beschäftigt.

Tja, was daraus geworden ist finde ich nicht schlecht. Ein schöner spaciger Song der nicht sehr aufdringlich ist und gut zum Chillen einlädt. Ich bin fast versucht zu sagen er ist fertig, weil er schon wirklich gut Substanz hat. Also ausreichend für das was er vermitteln soll. Auf der anderen Seite aber, habe ich immer so das Gefühl da fehlt noch etwas. Kennt sicher jeder der selbst am Arrangieren ist.

Mal sehen, vielleicht mache ich ja heute noch ein paar Kleinigkeiten daran. Stay tuned!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

seperator.jpg